Das neue Netzwerk

Viele sardische Migranten haben wichtige verantwortungsvolle Positionen in Unternehmen und Institutionen erreicht, in Italien und im Ausland. Das Projekt soll sie mobilisieren, weil sie ihre Erfahrungen, Professionalität und Entwicklungsmöglichkeiten für Sardinien bieten möchten.

Aus diese Feststellungen entsteht das neue Netzwerk, dass durch die Anerkennung der Kompetenzen und Verantwortung und Zuständigkeitsbereiche eine wichtige Unterstützung für die sardische sozioökonomische Struktur entwickeln möchte.

Sardinia Everywhere:

eine neue Vision von Sardinien

in zwei Wörter gefasst

  • denn wo Sarden sind, ist auch einen Teil des Herzens von Sardinien;
  • denn die sardischen Energien in der Welt sind wie grundlegende Leuchten um zu verstehen, wo und wie Sardinien sich nachhaltig und fair entwickeln kann;
  • denn die wichtigsten Ressourcen die wir brauchen sind Bereitschaft zur Innovation
    und die Fähigkeit sich zu engagieren, sie fehlen mit Sicherheit nicht an den Sarden im Ausland;
  • denn die Erfahrungen der jungen Leute im Ausland sind ein wichtiger menschlicher und professioneller Fortschritt in der Entwicklung; man geht, man sammelt Erfahrungen und wenn die Bedingungen stimmen, kehrt man stärker, bewusster und mit einer besseren Bildung zurück, in der Lage, seinen eigenen Beitrag zum Wachstum des Wohlstands auf Sardinien zu bieten.

Was wir bereits getan haben und was wir tun werden

Im Pilotgebiet von London fanden vier Sitzungen statt: die ersten zwei für die Identifizierung der „Botschafter“ (junge Sarden mit Wohnsitz in London seit mehreren Jahren und gut in der Welt der Arbeit eingefügt); die dritte Sitzung war ein Labor für die gemeinsame Planung nach der OST Methode,76 junge Sarden haben einen ganzen Arbeitstag daran Teil genommen. In der vierten Sitzung wurde der Verband der Sarden in London gegründet.

Es wurde eine Informationskampagne über Facebook, Twitter und Instagram aktiviert; eine Plattform für die Zusammenarbeit in Google Drive; ein WhatsApp Chat für die schnelle Koordination der Aktivitäten mit dem Botschafter; ein LinkedIn Profil „Network Sardinia Everywhere“, speziell für junge Profis für ihre Aktivierung im Rahmen der Internationalisierung und die Förderung des wirtschaftlichen und kulturellen Systems von Sardinien.

Die ersten Erfolge haben die Voraussetzungen des Projekts bestätigt, insbesondere in Bezug auf die gewünschte Verfügbarkeit von jungen Migranten sich mit ihren Fähigkeiten und Erfahrungen einzubringen.
Eine positive Teilnahme wurde auch in den Vereinen von Sofia, Berlin und Barcelona erreicht, wo man den innovativen Ansatz von London verbreiten möchte.

Das Projekt entstand im Regionalen Beirat für Migration innerhalb des Referats für Arbeit der autonomen Region Sardinien RAS (jährlicher Plan der Migration 2016 und 2017).
Sardinia Everywhere startete mit einen Dreijahresplan und ist unterstützt von den wichtigsten Organisationen für Migration: Bundesverband der Sardischen Vereine in der Schweiz, FASI und FAES.